Post von unseren ehemaligen Schützlingen - Seite 9

Liebes Tierheim Schlage Team,

Nun ist es bald 2 Monate her, dass ich die kleine Cilli bei euch abgeholt habe. Sie heißt jetzt Snowball und hat sich schnell an die Wohnung gewöhnt und war auch sofort stubenrein. Mittlerweile hat sie Ihre Lieblingsplätze gefunden: kleine Kartons auf den Fensterbänken, auf meinem Schoß, die Hängematte an ihrem Kratzbaum, die von der Schreibtischlampe angestrahlte, warme Stelle auf meinem Schreibtisch und der Notenstapel auf dem Klavier.
Sie wächst fleißig und ist sehr anhänglich und verschmust, hat aber auch gerne ihre wilden Phasen, in denen sie durch die ganze Wohnung flitzt und mit ihren Lieblingsspielsachen tobt. Zwar haben wir ihr hübsche Bastmäuse, Angeln mit Federn, Rascheltunnel, klackende Mäuse uvm gekauft, aber ihre Vorliebe gilt stattdessen bunten Ikea-Strohhalmen und Alufoliebällchen. Eben typisch Katze. :-)

Wir sind sehr froh über unseren kleinen, verrückten Familienzuwachs!

Hallo liebes Tierheimteam, anbei sende ich zwei Fotos von der kleinen Katze, die ich am 13.09.2014 geholt habe. Sie fühlt sich bei mir sehr wohl, es gab auch gar keine Probleme bei der Eingewöhnung. Sie ist recht eigenständig, nimmt sich alles Spielzeug selbst und kommt nur, wann sie es will...das aber recht oft. Viele Grüße von Karin 

Liebes Team vom Tierheim Schlage,

heute vor einem Jahr haben wir unseren Liebling Ludo (damals hieß er noch Falko) bei euch abgeholt und in sein neues Zuhause gebracht. Er hat sich hier sehr schnell eingelebt und ist sehr lieb und dankbar. Inzwischen ist Ludo ein 31-kg schwerer Prachtkerl, der den Schnee genauso liebt wie die Ostsee, der gerne rumtobt und seinem Namen (Ludo kommt aus dem Lateinischen und bedeutet "ich spiele") alle Ehre macht. Wir lieben ihn über alles und sind sehr froh, ihn damals bei euch entdeckt zu haben.
Anbei senden wir Euch noch ein paar schöne Bilder aus den letzten zwölf Monaten.
Wir wünschen dem gesamten Team einen schönen zweiten Advent und hoffen, dass möglichst viele Tiere schnell ein neues Zuhause finden.

Viele liebe Grüße übermitteln
Simone, René und Ludo

Hallo Ihr Lieben, 
ich bin bei meiner neuen Familie angekommen und es geht mir, bis auf etwas Angst zu Silvester, sehr gut.
Ich habe direkt Freundschaft zu den Katzen geschlossen, manchmal wollen sie zwar an mein Essen, aber ich mache ihnen schon klar das das meins ist!
Meine Familie ist sehr nett, ich habe ein schönes Bettchen und das Essen schmeckt auch, ich bekomme auch hin und wieder mal was leckeres für Zwischendurch, die getrockneten Ohren schmecken mir am Besten.
Wir fahren auch oft ein Stück mit dem Auto und dann kann ich total viel toben, ich habe da ein rotes Kautschukspielzeug und das ist der Hammer, es springt einfach immer weiter und ich muss hinterher und bringe es dann meinen Menschen zurück, dann werd ich immer gelobt und bekomme noch mehr Streicheleinheiten als sonst.
Mein Herrchen hat mich auch schon mit zur Arbeit genommen, hab da mein eigenes Plätzchen und eine Spielkameradin, ab und an ist sie zwar zickig, aber wir kommen ganz gut miteinander klar.
So, mein Frauchen hängt an meinen Text ein paar Bilder an, darauf könnt Ihr sehen das ich viel am Spielen bin.
Meine Familie und ich wünschen Euch allen noch ein schönes WE und ich hoffe Euch gefallen die Bilder.
 
Liebe Grüße Ayla (bei Euch hieß ich noch Else)
Hallo ihr Lieben......
wir wollten uns mal wieder melden. Rica ist jetzt schon über ein Jahr bei uns. Wir sind so froh so einen tollen Hund an unserer Seite zu haben. Wir haben uns vorgenommen im neuen Jahr mal vorbeizuschauen. Wir wünschen euch frohe Festtage und ein guten Rutsch im Anhang ein paar Bilder von uns =)
LG Rica und Familie 
Hallo liebes Team!
Haben Rocky (ehem. Friedrich ) schon seit 2009 bei uns. Damals sollten wir ihn eigentlich gar nicht bekommen,
da er bei Ihnen im Tierheim gebissen hat. Gerade deshalb wollte ich mich mal melden und Ihnen sagen, dass wir in
den ganzen Jahren keine Probleme mit ihm hatten. Er hat zwar ca. ein halbes Jahr gebraucht um sich an uns zu gewöhnen aber dann ist er uns ein treuer, lieber und anhänglicher Begleiter geworden. Wir sind sehr glücklich das er bei uns ist! Unsere Zweithündin Kira liebt ihn auch über alles und die beiden sind unzertrennlich. Habe im Anhang Bilder bei gefügt!
Ganz liebe Grüße aus Mankmoos!

Hallo, ich bins wieder Aika (Missy) 

Möchte  allen  meinen  Hundefreunden, die noch im Tierheim sind und natürlich dem Betreuerteam einen guten Rutsch und ein gesundes Neues Jahr wünschen.

Natürlich auch von meinem Frauchen und Herrchen.

Anbei noch ein paar Bilder von der schönen Insel Rügen.

Wie ihr sehen könnt, habe ich mich super entwickelt und ich fühle mich hier wohl.

Ich kann entweder im Wald oder am Strand nach Herzenslust umhertollen.

Ab und zu kann ich mit Urlauberhunden am Strand toben.

Bis zum nächsten mal.

 

Gruß Aika 

 

Liebes Tierheim,

Ihnen und Ihrem Team ein gesundes neues Jahr. Endlich ein paar Fotos von Layla. Ihr geht es sehr gut und sie fühlt sich hier sehr wohl. Leine gehen klappt schon ziemlich gut und Layla tobt hier aber auch ohne Leine fleißig über das Grundstück. Sehr oft mit der Nachbarhündin die knapp ein Jahr alt ist. Das ist für beide Hunde sehr schön. So ohne sie wäre schon langweilig. 

Viele Grüße
Katrin Kordt und Familie

Hallo liebes Tierheimteam,
nun wird es endlich mal Zeit, dass wir 2 uns auch  melden. Nachdem ich (Juri) mittlerweile schon 1 Jahr bei meinen neuen Menschen lebe, fühle ich mich immer noch richtig wohl bei ihnen. Die Kumpels hier im Dorf sind ok, ich treffe sie jeden Tag; dann geht die Post ab. Das Laufen mit meinen Menschen macht mir riesig Spaß, auch wenn ich dann und wann schon mal im Busch verschwinde, weil`s da so gut riecht. Komm aber schnell wieder. Frauchen kriegt dann immer die Krise. Aber wenn ich sie mit meinen treuen, braunen Augen anschaue, ist der Ärger rasch verflogen. In der Zeit bei meinen Menschen habe ich so viel erlebt. Mit dem Auto an die Ostsee finde ich richtig klasse. Im Sand buddeln, oder als Strandläufer tätig sein ist einfach genial. Tja, Leute, es geht mir rundherum gut, und ich bin froh, daß meine Menschen mich aus eurem Tierheim geholt haben.
Seit nunmehr August bin ich (Findus) der zweite tierische Mitbewohner hier in diesem Haus. Also, als ich den riesigen, braunen Zottelhund kurz nach meinem Einzug in ein neues Leben gesehen habe, wurde er erst einmal tüchtig angefaucht. Das hat dann auch 1 Woche angehalten, bis ich mich an seine Anwesenheit gewöhnt hatte. Für einen russischen Do-Kö( Dorfköter) sind seine Manieren mir gegenüber durchaus akzeptabel. Morgens wird sich ausgiebig begrüßt. Mittlerweile habe ich Juri um meine Samtpfoten gewickelt. Wir liegen auch schonmal zusammen bei ihm im Körbchen. Seit ein paar Wochen erkunde ich meine Umwelt, ich kann kommen und gehen wann ich will. Aber wenn es dunkel wird, oder der Hunger meldet sich, laufe ich schnell nach Hause. Meine Dosenöffner sind dann immer mächtig froh, wenn ich wieder auftauche. Hier ist das reinste Katzenparadies: so gut wie keine Autos, hinterm Haus jede Menge Platz zum Erkunden und stromern. Also, das Leben ist ja sooooo spannend, zumal morgen der Weihnachtsbaum aufgestellt wird. Das werde ich sehr gut im Auge behalten.
So, ihr Lieben, Juri und ich könnten noch so viel erzählen, aber andere "Seelenverwandten" möchten ja auch zu Wort kommen. Von Herzen wünschen wir euch allen ein schönes Weihnachtsfest; macht weiterhin so toll eure Arbeit, damit es jedem 4beiner irgendwann so gut geht wie uns.
Juri, Findus und ihre Menschen

Hallo liebe Tierheim-Mitarbeiter,
Ihr ehemaliger Schützling Cindy (jetzt Ronja) wünscht allen ein gesundes neues Jahr 2014. Sie hat sich gut eingelebt, was die Fotos hoffentlich belegen. Sie ist entspannt in ihrem neuen zu Hause und akzeptiert uns als ihre  Bezugspersonen.
Neugierig und entschlossen erkundet sie ihre Umgebung. Hierbei geht regelmäßig ihr Temperament mit ihr durch.
Wir sind dankbar, dass uns dieser Hund begegnet ist und dass wir sie mit nach Hause nehmen durften. Ins Auto steigt sie nicht so gern, fährt aber dann doch freudig mit. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg in Ihrer Arbeit und allen Tieren ein schönes zu Hause.

Herzliche Grüße
Ronja und Familie

Hallo ihr Lieben,

wir wünschen Euch ein frohes, neues Jahr und hoffen, dass die Tiere im Tierheim die gestrige Nacht gut überstanden haben.

 

Wir haben unsere kleine July in den ersten paar Tagen schätzen und lieben gelernt. Man kann es schon so sagen, für uns ist sie ein Traum von Hund :-) sie macht uns das Leben mit ihr und die Eingewöhnung sehr einfach, da sie mit so vielen positiven Eigenschaften glänzt und sehr sehr unkompliziert ist.

July war von der ersten Minute an stubenrein und hat uns noch nie in die Wohnung gemacht, damit hatten wir wirklich nicht gerechnet. Auch wenn sie mal allein bleiben musste, gab es noch kein Unglück.

Die fremden Hunde hier findet sie immer noch etwas gruselig, aber auch das wird von Tag zu Tag besser und teilweise würde sie schon gerne mal mit ihnen toben. Bei fremden Menschen ist sie natürlich auch noch sehr ängstlich, aber auch da wird sie immer mutiger und selbstsicherer, was uns sehr freut.

Nachdem die erste Autofahrt von Schlage nach Hause für sie eher Stress pur war (ist ja kaum verwunderlich) und man sie in's Auto heben musste und sie die Fahrt nur mit viel hecheln und nervösem hin und her laufen irgendwie überstand, springt sie nun schon schwanzwedelnd von selbst hinein in's Auto und versucht während der Fahrt zu schlafen.

Bis jetzt ist sie über kurze Zeit gut alleine geblieben. Überhaupt haben wir sie, seit sie bei uns ist, noch nie gehört... kein Bellen, kein Jaulen oder Heulen, nichts. Sie randaliert auch nicht, sondern liegt brav in ihrem Hundebett. Auch auf fremde Hunde reagiert sie immer gelassen ohne zu bellen.

Silvester hat die Gute schlichtweg verschlafen. Schon in den Tagen vor Silvester hat sie die erste Knallerei kaum gestört. Gestern war sie auch nicht weniger gelassen. Anfangs hat sie, wenn's mal ganz laut wurde, noch die Ohren gespitzt, aber als sie merkte, dass das scheinbar normal ist, hat sie sich wieder schlafen gelegt oder hat sich schön genüsslich streicheln lassen. Kein Zittern oder nervöses Hecheln, sie war wie immer. Auch draußen war sie recht gelassen. Da waren wir echt begeistert, dass sie das so entspannt überstanden hat.

Alles in allem ist sie einfach eine superliebe, verschmuste, sehr aufmerksame Hündin. Sie möchte am liebsten den ganzen Tag kuscheln und sich das Bäuchlein kraulen lassen :-)

So, das war der erste Zwischenbericht von unserer Maus, Bilder sind im Anhang.

Weitere Bilder und Erfahrungen werden folgen :-)

Vielen Dank für eure Unterstützung und Hilfe bei der Hundewahl, besser konnte es nicht laufen :-)

 

Liebe Grüße,

Bianca & Charles

Liebe Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vom Tierheim Schlage,

 

wir möchten euch Neuigkeiten über Manja berichten.

Manja hat sich seit dem ersten Tag sehr gut bei uns eingelebt. Wir haben keine großen Probleme mit ihr gehabt. In ihrem Körbchen schläft sie unglaublich gerne aber auch im Arbeitszimmer auf dem kuschligen Teppich. Ansonsten hört sie schon gut auf ihren Namen und gehorcht auch so ganz gut, wenn wir mit ihr Gassi gehen. Wir gehen sehr viel mit ihr in der Natur spazieren. Sie liebt es über eine Wiese zu laufen, sich mit einer gekonnten Rolle hinzuwerfen, zu wälzen, schaut uns dann mit großen Augen an und will dann erst einmal gekuschelt werden. Und das wiederholt sich dann alle paar Meter. Sie fühlt sich also sichtlich wohl bei uns. 

Mit der Hündin bei meinen Eltern versteht sie sich auch prima. Sie wollte sogar mit ihr spielen. Sie taut also langsam auf und überwindet immer mehr ihre Schüchternheit und lässt sich auch Freunden und Verwandten immer mehr streicheln. Sie wird von allen geliebt und holt sich gerne ihre Streicheleinheiten ab. Ach ja und sie schnarcht beim Schlafen. Aber das macht nichts, denn wir finden das richtig niedlich. 

Ansonsten geht es ihr wirklich gut und wir sind froh, dass wir sie zu uns geholt haben. 

 

Anbei findet ihr ein paar Bilder von Manja. 

 

Liebe Grüße

 

Hallo liebes Tierheim,

 
hier schreibt der Elvis aus seinem neuen Zuhause. Ich wohne jetzt seit Mitte Februar in Barth und bin viel draußen unterwegs. 
Ich habe mich gut eingelebt und Bonny -  die Frau an meiner Seite - ist großartig und nur ganz manchmal ein bisschen überdreht. Mein Kater-Kumpel Karlchen treffe ich immer abends in der Wohnung. Ich habe mittlerweile Auto und Fahrrad fahren gelernt und werde beim Hundesport sehr gelobt. Alle sind froh, dass sie mich chillige Seele gefunden haben :) und ich bin natürlich auch froh meine neuen Menschen und Vierbeiner gefunden zu haben.
 
Mein Leihfrauchen schickt euch ein paar Bilder von " Me & my friends" und wie ihr sehen könnt.... I am the greatest und Wasser ist toll :)
 
Liebe Grüße aus Barth und Umgebung
 
Hallo Liebes Team vom Tierheim Schlage,
 
heute ein paar erste Schnappschüsse von Mausi.
Mausi ist nun eine Woche bei uns und benimmt sich mehr als vorbildlich.
Sie ist wirklich eine ganz liebe und ruhige Hündin. Wenn sie toben möchte
ist das auch sehr schön und wir müssen dann ganz doll auf unsere
Blumentöpfe aufpassen. Aber das ist in Ordnung. Sie meint es ja nicht
böse. Unsere Katzen sind noch etwas zurückhaltend, zumindest die Ältere.
Die kleine hat sich schon näselnd mit Mausi angefreundet. Es wurde nur nochmal ernst als die kleine an den Kauknochen von Mausi wollte. Das ging natürlich total daneben. Seitdem ist die kleine Katze auch wieder etwas zurückhaltend und sehr vorsichtig. Aber alles in allem interessiert Mausi sich, wenn überhaupt, dann nur für der Fressnapf der Katzen. Einen hat sie schon von dem Katzenpodest geholt und in tausend Scherben zerlegt um an das Futter zu kommen. Nun gibt es eben nur noch einen Plastenapf für die Miezies. 
Wir machen immer schön lange Spaziergänge mit Mausi die ihr offensichtlich gefallen. Sie scheint sich gut einzuleben und ist glaube ich sehr dankbar.
Wir freuen uns sehr über die liebe Mausi.
Sie bleibt auch gut allein und die Nachbarn merken gar nicht, dass wir einen
neuen Hund haben.
 
Viele Grüße aus Wismar und wir melden uns wieder mit neuen Bildern !!!
 
Mausi, die beiden Miezies und viele Fische