Lütten Wiehnacht 03.12.2022 von 10.00 bis 13.00 Uhr

Wenn das Jahr sich seinem Ende neigt, ist auch für Tiere traditionell "Lütten Wiehnacht" nicht mehr weit. Ein Brauch, um vor allem im Tierheim auf die Not und das Leid der vielen Heimbewohner aufmerksam zu machen. In vergangener Zeit waren es die Bauern, welche die ihren Tieren zur heiligen Nacht mit einer guten Gabe Hafer oder Heu für ihre treuen Dienste im Jahr dankten und ihnen so Respekt zollten.

 

Tierheimtieren wird niemand danken, ihnen ist Hilfe die wichtigste Gabe. So werden am Sonnabend, den 03. Dezember im Tierheim Rostock-Schlage viele tierliebe Menschen zu unserer "Lütten Wiehnacht" willkommen geheißen. Kleine und natürlich auch große Geschenke sind dann von 10.00 - 13.00 Uhr besonders willkommen. Besucher, vor allem die Kinder können sich während einer Führung im Tierheim dann über die Schicksale der zahlreichen Tiere informieren und vielleicht findet man bei dieser Gelegenheit auch gleich einen neuen Freund für`s Leben. Tierheim Rostock-Schlage vermittelt Freunde für`s Leben so das Credo der Tierfreunde seit vielen Jahren.

 

Unsere "Notfelle" in diesem Jahr sind die vielen Katzenkinder, welche bei uns auf ein neues Zuhause warten. So bunt wie ihre Fellfarbe sind auch ihre Charaktere - von mutig bis frech oder auch zurückhaltend. Sie warten sehnsüchtig auf ein liebevolles Zuhause. mehr Informationen

Wunschbaum unserer Schützlinge 

Unsere Schützlinge haben den einen oder anderen Weihnachtswunsch und diese Wünsche können Sie ihnen erfüllen!
Im Fressnapf-Markt (im Hornissenweg bei Ikea in Rostock) steht unser liebevoll geschmückter Tannenbaum und dort finden Sie die Wunschzettel unserer Schützlinge. Alle Artikel können dann dort im Markt erworben werden und werden unter dem Tannenbaum abgelegt. Wir werden die Sachen dann abholen und somit ist das Weihnachtsfest für unsere Heimbewohner gerettet ;-)

Vielen lieben Dank möchten wir schon jetzt bei allen großzügigen Spendern sagen!!!
Unser Dank gilt aber auch den immer freundlichen und ganz lieben Mitarbeitern vom Fressnapf Markt Rostock, Hornissenweg!  Das ganze Jahr über sammeln sie fleißig Spenden für unser Tierheim und unterstützen unsere Arbeit damit sehr.

Unser "Notfell" des Monats - ARCO

 

Arco ist eine imposante Erscheinung. Besonders, wenn Fremde an seinem Zwinger vorbei gehen, zeigt er, was für ein Wachhund in ihm steckt.
Dabei zeigt sich der junge Rüde in anderen Bereichen noch unbedarft und entdeckungsfreudig, beiBezugspersonen ist er auch verschmust und lässt sich problemlos das dichte Fell bürsten.
Arco braucht standfeste Halter, idealerweise mit Schäferhunderfahrung. Der Besuch eines Hundeplatzes und bedürfnisgerechte Auslastung würden Arco gewiss viel Freude machen, ebenso wie ein Haus mit Garten, auf das er aufpassen darf. mehr Informationen

TERMIN Gassigeher Schulung - leider erst wieder im Frühjahr 2023 

Jedes Jahr nehmen wir in unserem Tierheim zahlreiche Hunde auf, die während ihres Aufenthaltes täglich ausgeführt werden müssen. Ohne ehrenamtliche Gassigeher wäre diese Aufgabe nicht zu bewältigen. Wenn Sie Interesse an dieser Aufgabe haben, im Idealfall bereits Erfahrung im Umgang mit Hunden sammeln konnten und über 18 Jahre alt sind, können Sie mit unseren Hunden während unserer Öffnungszeiten spazieren gehen. 

 

Alle ehrenamtlichen Helfer müssen eine Gassigeherschulung absolvieren, bevor sie unsere Tierheimhunde ausführen dürfen. Das ist notwendig, weil viele unserer Schützlinge mit Verhaltensauffälligkeiten zu uns kommen. Für Familien mit Kindern ist das Gassigehen kaum geeignet. 

 

Interssierte, die gerne unsere Schützlinge ausführen möchten, können sich dafür leider erst wieder im Frühjahr 2023  bei uns anmelden. Erst dann können wir die benötigte Schulung wieder anbieten!.

Mail: info@tierheim-schlage-de oder Telefon: 038208/357

Der Versicherungsbeitrag für Gassigeher liegt bei 20,00 Euro jährlich und dazu kommen noch 25,00 Euro einmalige Schulungskosten. Diese Schulung ist auch zwingend erforderlich und es können keine Ausnahmen diesbezüglich gemacht werden. 

Verwaltungsvorschrift Umgang mit Fundtieren M-V

Leider werden nicht nur zur Urlaubszeit Hunde und Katzen ausgesetzt. Wer sorgt für diese Tiere und wer ist wo genau zuständig? 

 

Hier finden Sie nun die Verwaltungsvorschrift über das Verfahren zum Umgang mit Fundtieren für Mecklenburg-Vorpommern.

Wir bitten um Katzenstreu und Dosenfutter für Katzenkinder

Wunschzettel unserer Schützlinge 

Ab sofort gibt es eine weitere Möglichkeit unser Tierheim durch Futterspenden und Sachspenden zu unterstützen. Wir haben bei Amazon und beim Tierschutz-Shop einen Wunschzettel für unsere Vierbeiner eingerichtet!  Wie das funktioniert? Ganz einfach - hier sind die direkten Links zu den beiden Wunschzetteln. 

 

Auf diesen Wunschzetteln finden Sie diverse Artikel, welche wir hier im Tierheim brauchen. Sie legen die Artikel, die Sie uns spenden möchten, in Ihren Warenkorb und bezahlen ganz normal wie gewohnt direkt beim Tierschutz-Shop oder Amazon. Nur wird der entsprechende Artikel nicht an Sie geschickt, sondern direkt an uns geliefert. Natürlich ist die Freude hier dann groß und so wissen Sie immer genau was wir am dringendsten brauchen, oder?  Probieren Sie es doch einfach mal aus!

Gerne bestätigen wir Ihnen diese Sachspende auch mit einer Spendenbescheinigung. Allerdings würden wir Sie dann bitten, sich bei uns per Mail unter info@tierheim-schlage.de zu melden. Leider bekommen wir Ihre Adresse nicht mitgeteilt. Wir bedanken uns schon jetzt bei den vielen kleinen und großen Unterstützern für die vielen Pakete und glauben Sie uns die Pakete kommen gut bei unseren Vierbeinern an ;-) 

Kastrationspflicht für Freigängerkatzen in Rostock 

Alle Katzen aus privaten Haltungen, die älter als fünf Monate sind und denen es ermöglicht wird, sich außerhalb der Wohnung zu bewegen (so genannte Freigängerkatzen), sind künftig durch einen Tierarzt kastrieren und durch einen Transponder kennzeichnen zu lassen. Eine entsprechende Stadtverordnung gilt ab dem 29. September 2016. mehr Informationen  

Frei lebende Katzen - ein Problem? 

Krank, verletzt und abgemagert - allein in Deutschland leiden rund 2 Millionen frei lebende Katzen auf der Straße. Vor diesem Hintergrund appellieren an alle Katzenbesitzer: Bitte lasst eure Tiere kastrieren, denn nur so kann das Leid und die dramatische Anzahl der Katzen ohne liebevolles Zuhause langfristig reduziert werden! Freigänger aus Privathaushalten tragen erheblich dazu bei, dass sich frei lebende Katzen unkontrolliert vermehren.

Wenn man selbst nicht bereits mit diesem Thema konfrontiert war, fragt sich der eine oder andere Mensch sicher von welchem Katzenelend wir Tierschützer immer reden.

Doch in Deutschland, nimmt die Zahl an frei lebenden Katzen konstant zu. Inzwischen geht man von einer geschätzten Anzahl von ca. 2 Millionen Tieren in ganz Deutschland aus. Diese Zahl ist beängstigend und unserer Meinung nach hat Deutschland ein Katzenproblem! Katzen leben im Verborgenen, weshalb das Problem nicht auf den ersten Blick deutlich wird. mehr Informationen

Jeder Hund ist Klasse... egal welche Rasse

 

 

JEDER HUND IST KLASSE EGAL WELCHE RASSE - das finden auch Dr. Till Backhaus (Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz) und Thomas Schröder (Präsident des Deutschen Tierschutzbundes)

Verleihung Tierheimplakette

Hurra, die Plakette ist da !!!

Im August 2013 haben wir vom Deutschen Tierschutzbund die Tierheimplakette verliehen  bekommen. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Auszeichnung für Tierheime, welche streng nach den Regeln des Deutschen Tierschutzbundes geführt werden. Mit dieser Zertifizierung wurde unsere Arbeit und unser Engagement, welche wir in den Umbau und die Renovierung des Tierheims stecken, sowie die tägliche Pflege und Versorgung der Tiere anerkannt und belohnt. Wir alle sind mächtig stolz, dass wir das erreicht haben und jetzt zu den wenigen Tierheimen in Deutschland gehören, die diesen hohen Anforderungen entsprechen. 

Achtung- Kaufen Sie keine Welpen bei...

 

 

Niedlich - nicht wahr? Zu verkaufen in ganz Deutschland - über unzählige Kleinanzeigen im Internet. Und geboren? - Laut Aussage der angeblichen "Züchter" natürlich in Deutschland, ganz wohlbehütet und bestens sozialisiert. Elterntiere sind zwar momentan nicht vor Ort - aber naja egal. Doch wo kommen diese kleinen niedlichen Hunde wirklich her? mehr Informationen