Tiervermittlung

Reptilien

Wasserschildkröten

 

Wir haben diverse Wasserschildkröten bei uns. 

Es handelt sich momentan um folgende Arten:

Rotwangenschidlkröten, Gelbwangenschildkröten und Cumberlandschildkröten.  

 

Die Haltung von Wasserschildkröten ist nicht einfach. Sie haben hohe Ansprüche an die sie umgebenden Luft- und Wassertemperaturen. Einen warmen Sommer können sie durchaus im Teich genießen, eventuell mit der Möglichkeit, sich aufzuwärmen. Im Winter brauchen sie unbedingt ein warmes Aquaterrarium - einige auch einen Kühlschrank zum Überwintern. Wir beantworten gerne Ihre speziellen Fragen zu den Haltungsbedingungen.

 

2 Leopardgeckos 

Beide Tiere stammen aus einer Sicherstellung wegen nicht artgerechter Haltung. Sie wurden über ebay Kleinanzeigen verschenkt und lebten dann in einem Pappkarton. Das geht natürlich gar nicht und so sind die beiden kleinen Kerle nun erstmal bei uns wohnhaft. Hier haben sie ein großes Terrarium und viele Versteckmöglichlkeiten. Beide Tiere sind fit und haben sich schnell von ihren Strapazen erholt. Sie fressen gut und sind sehr umgänglich. 

Boa Constrictor

Diese Schlangenart stammt ursprünglich aus Mittel- und Südamerika. In ihrer Heimat leben sie am Boden, aber auch auf Bäumen.

Diese Boa kam aus einer Wohnungsräumung zu uns ins Tierheim und wurde nicht mehr abgeholt. Eine Boa ist absolut nichts für Anfänger – bedenkt man einmal die enorme Kraft und Größe, die diese Tiere erreichen. Interessenten sollten deswegen bereits Erfahrung im Umgang mit Schlangen haben. Das Terrarium für ein adultes Tier sollte möglichst hoch sein, denn diese Schlangen klettern sehr gerne. Dementsprechend sollte das neue Zuhause mit festen und verschraubten Klettermöglichkeiten, aber auch mit Unterschlüpfen zum Verstecken ausgestattet sein. Auch ein Wasserbecken zum Baden sollte vorhanden sein. Die Boa ist dämmerungs- und nachtaktiv. Ursprünglich ist diese Art im gesamten Norden Südamerikas verbreitet. Sie können bis zu 30 Jahre alt werden. 

2 Teppichpythons

 

Beide Tiere stammen aus schlechter Haltung, sind männlich und wurden 2012 geboren. Die erforderlichen Papiere sind vorhanden. Sie fressen gut, können problemlos zusammen gehalten werden und sind auch beide gut händelbar. 

 

Gesucht werden jetzt erfahrene Reptilienfreunde mit Sachverstand. Natürlich brauchen beide Schlangen ein großes Terrarium und viele stabile Klettermöglichkeiten. Auch  Unterschlüpfe zum Verstecken werden von den Tieren gerne angenommen. Ein großes Wasserbecken sollte ebenfalls vorhanden sein. 

Königspython

 

Diese Königspython wurde von ihrem ehemaligen Besitzer einfach in einer kalten und vermüllten Wohnung zurückgelassen. Der Vermieter meldete sich dann bei uns. Anfangs war ihr Zustand kritisch. Inzwischen hat die Köpy sich gut erholt und frisst auch wieder ohne Probleme. Sie ist gut zu händeln und nimmt gut Frostfutter an. 

 

Königspythons stammen ursprünglich aus Afrika und werden durchschnittlich 1,20 Meter lang. Die Haltung setzt, wie bei allen Exoten, Fachwissen voraus. Das Terrarium sollte zum Beispiel beheizt und ausreichend groß sein, damit sich die Schlangen strecken können; außerdem sollte es Klettermöglichkeiten geben. Zur Ernährung der Pythons gehören in der Natur Kleinsäuger und Vögel. Die Alterserwartung von Königspythons liegt bei etwa 20 Jahren, weshalb die Anschaffung eines solchen Tieres auch deshalb wohlüberlegt sein sollte.

Wenn Sie Interesse an unserer Königspython haben, beraten wir Sie gerne. 

Kornnattern

 

Momentan beherbergen wir 3 Kornnattern bei uns im Tierheim. Sie warten teilweise  schon recht lange auf ein artgerechtes neues Heim bei fürsorglichen Menschen.

 

Kornnattern gehören zu den ungiftigen Würgeschlangen, die aus Nord- und Mittelamerika stammen und bis zu 20 Jahre alt werden können. Ihr Terrarium soltte möglichst viele Kletter- und Versteckmöglichkeiten bieten. Auch für eine Badestelle sollte der Platz vorhanden sein. Sie sind dämmerungs- beziehungsweise nachtaktiv und werden 80 bis 120 Zentimeter lang. Tagsüber sollte das Terrarium auf 20 bis 25 Grad, nachts auf 20 Grad temperiert und täglich bis zu 14 Stunden beleuchtet sein. Auf dem Speiseplan stehen Mäuse, kleine Ratten und Küken. Frostfutter wird von allen problemlos angenommen. Alle 3 Kornnattern sind gut an das Handling durch Menschen gewöhnt.

Wie bei allen Reptilienarten, ist auch für die Haltung dieser Tiere das entsprechende Fachwissen erforderlich – wir geben dazu gerne Hinweise und Kornnattern sind gut für Einsteiger in die Schlangenwelt geeignet.